Phoenixzeit

Initiationen für Jungen


Methoden und Arbeitsansätze

feuer2.jpg

gehenlassen.jpg

imWald.jpg

In der Phoenixzeit verbinden wir traditionelle Methoden der Jugendbildung mit geschlechtsbewussten, systemischen, erlebnispädagogischen und körperbezogenen Arbeitsansätzen.

Unsere Ziele wollen wir erreichen, indem wir:

  • den Blick auf die Fähigkeiten und Stärken der Jungen richten
  • einen verbindlichen und geschützten Rahmen eröffnen und gestalten
  • eine zeitlich längerfristige kontinuierliche Begleitung ermöglichen
  • uns als erwachsene Männer mit unserer Erfahrung und unserer Biographie zur Verfügung stellen

Dabei arbeiten wir mit vielfältigen Methoden wie z.B. geschlechtshomogene Gruppenarbeit, Körperübungen, Naturerfahrungen, Genogrammarbeit, Skulpturenaufstellung, Rollenspiele, kreatives Arbeiten mit Tanz, Musik, Kampfkunst, individuellen Aufgabenstellungen, Ritualgestaltung und vieles mehr.

In unserer Arbeit beachten wir besonders die Grenzen der Jungen, Paten und Eltern. Wir unterstützen die Selbstregulation und die eigenen Entscheidungen der Teilnehmer und orientieren uns an ihren Bedürfnissen und Gefühlen.