Phoenixzeit

Initiationen für Jungen


Inhalte und Abläufe

erinnerung.jpg

familievordemtor.jpg

feuer.jpg

fuesse.jpg

Vortreffen zum Kennenlernen

Zunächst treffen wir uns mit den Eltern und anschließend gemeinsam mit Jungen und Eltern, um das Konzept der Phoenixzeit vorzustellen bzw. um uns kennen zu lernen. Danach entscheiden Eltern und/oder Söhne über die Teilnahme:

  • Infoabend (Offenes Treffen für alle interessierten Eltern)
  • Kennlerntag (Erstes Treffen für Jungen und Eltern; noch unverbindlich)

Thematische Treffen

Anschließend finden drei Termine mit den Jungen zu folgenden Inhalten statt:

  • Meine Familie & ich (u.a. meine Familie, aus der ich komme, meine Fähigkeiten und Erfahrungen, die sie mir mitgegeben hat)
  • Risikokompetenz & Genzerfahrungen (u.a. Erfahrungen und Fragen zum Umgang mit Rausch und Ekstase, mit Grenzsituationen, mit Genuss- und Rauschmitteln, Konsum und Sucht)
  • Liebe, Sex & Körper (u.a. Mein Körper und ich, Selbstwert und Selbstliebe, Umgang mit Gefühlen, Fragen zur Sexualität und zum Verliebtsein)
  • Vorbereitung der Phoenixtage (u.a. mit Eltern-, Paten- und Jungenrunden)

Phoenixtage – Zeit für Wandlungen

Als Höhepunkt werden wir gemeinsam mit den Jungen und ihren Patenmännern vier Tage in der Natur verbringen.
Dort werden wir uns mit kreativen Methoden vor allem mit folgenden Inhalten beschäftigen:

  • Abschied von der Kindheit (u.a. Rückblick und Reflexion von alten Verhaltensmustern)
  • Ausblick auf die Jugendzeit (u.a. zu den Themen: „Fähigkeiten, Stärken und neue Handlungsmöglichkeiten“)
  • Wandlungsritual im Kreis der Jungen und Männer

Zu Beginn der Phoenixtage werden die Eltern Ihren Sohn feierlich verabschieden und zum Abschluss der Phoenixtage in seiner neuen Rolle als Jugendlichen wieder in Empfang nehmen.
Wir empfehlen den Eltern (der Familie) im Anschluss eine individuelle Feier für den Jungen zu gestalten.

Anfang und Ende

Zum Abschluss der Phoenixzeit findet ein Nachtreffen mit Jungen, Eltern und Paten statt.Hier geht es vor allem um einen letzten Ausblick auf die weitere Gestaltung der neuen Lebensphase sowie um eine kritische Auswertung der erlebten Zeit.