Phoenixzeit

Initiationen für Jungen


Phoenixzeit in der Coronazeit

 

Die Phoenixzeit ist ein erlebnispädagogisches Projekt welches männliche Jugendliche auf dem Weg vom Abschluss der Kindheit ins Erwachsenwerden begleitet. Eine der Besonderheiten der Phoenixzeit ist, dass der familiäre Kontext in diesen Prozess einbezogen ist.

Die Corona Pandemie stellt uns vor besondere Herausforderungen. Es gibt Regeln und besondere Vorschriften, die Einfluss auf unser Arbeiten mit den Jugendlichen und Eltern haben.

Wer mit Jugendlichen arbeitet weiß, dass die Themen: „Regeln und Vorschriften“ für Jugendliche und damit auch für die, die mit Jugendlichen arbeiten immer ein besonderes Thema ist. Insofern ist es für uns eine gewohnte Situation damit umzugehen. Erwachsenwerden heißt auch, mit den Regeln und Vorschriften einen eigenen und einen sozial verträglichen Umgang zu finden. Die Zeit und den Raum dafür bietet die Phoenixzeit seit vielen Jahren, so auch in Corona Zeiten. Im Einzelnen heißt das für uns:

1.     Einbeziehung der Eltern und Jungen in die Diskussion und Festlegung der infektionsvorbeugenden Maßnahmen. Jede Phoenixgruppe führt so schnell wie möglich ein Treffen durch. Ohne ein solches Treffen darf keine Phoenixzeit im Namen von Manne e.V. Potsdam in 2020 stattfinden.

2.     Zum allgemein üblichen Vertrag gibt es in diesem Jahr einen zusätzlichen Anhang bezüglich der infektionsvorbeugenden Maßnahmen, der von allen Teilnehmern, Eltern und Paten, Anleitern und Assistenten unterschrieben wird.

3.     Orientierung für die infektionsvorbeugenden Maßnahmen sind:

Abstandsgebote, Hygieneregeln, Husten und Niesetikette, Transparenz über individuellen gesundheitlichen Zustand bezüglich möglicher Covid 19 Erkrankungen

Die Phoenixzeit ist ein erlebnispädagogisches Projekt welches draußen, in der Natur durchgeführt wird. Studien belegen und Fachleute bestätigen, dass beim Aufenthalt in der freien Natur das Ansteckungsrisiko um ein Vielfaches sinkt. Insofern ist die Phoenixzeit ein pädagogisches Projekt zur rechten Zeit. Aus ihren Kinderschuhen heraus und Groß werden wollen die Jungen auch trotz Corona.

 

Auf geht’s: Alle Eltern melden sich bitte nach der Veröffentlichung der neuen Termine zu Pfingsten zeitnah bei dem für ihren Durchgang zuständigen Phoenixleiter, bzw. werden von diesem zu einem Treffen eingeladen.

 

 

Bitte allgemeine Anfragen bezgl. der Phoenixzeit ausschließlich an phoenixmannepotsdamde,

 

 

Eine Entdeckungsreise für Jungen zwischen 13 und 15 Jahren
im Übergang vom Kind zum jungen Mann

Das Alter von 13 bis 15 Jahren bringt viele neue Herausforderungen für Jungen und ihre Eltern. Es geht um den Abschied vom Kindsein und um Orientierung in der Welt der Erwachsenen. Dieser Übergangsprozess vom Kind zum jungen Mann zieht sich über mehrere Jahre hin. Mit der Phoenixzeit wollen wir den Jungen und seine Eltern dabei unterstützen und begleiten.

PHOENIXZEIT-Foto: Alexander Labrentz -5978.jpg
PHOENIXZEIT-Foto: Alexander Lanbrentz -7947.jpg

PHOENIXZEIT-Foto: Alexander Labrentz -8118.jpg
PHOENIXZEIT-Foto: Alexander Labrentz -6320.jpg

Fotos: Alexander Labrentz